Altes wieder Neu – Umgestalten anstatt Wegwerfen!
Wir leben in einer Zeit wie man sagt, von Ex und Hop.
Ist das gesund, die Frage stelle ich mir seit langem.
Wir haben keine Beziehung mehr zu den Sachen die uns umgeben.
Früher hiess es, Möbel werden vererbt. Ja damals, da wurden viele Möbel noch von Handgemacht.

Ich möchte hier einige Anregungen geben, was geht.
Was Andere wegwerfen, wieder wertvoll machen.

Rund 45 Millionen Tonnen Hausmüll produzieren die Deutschen pro Jahr laut Statistik des Umweltbundesamtes. Davon sind rund ein Fünftel – also neun Millionen Tonnen – wiederverwertbare Kunststoffe, Sperrmüll, Metalle und Textilien.
Mit der Restaurierung alter oder abgenutzter Möbel fängt Upcycling an: Statt die Kommode oder Stühle von Omas Dachboden zum Abfallhof zu tragen, lassen sich viele oft massive Holz-Möbel mit wenig Aufwand aufarbeiten und neu nutzen. Der nächste Schritt ist die individuelle Verschönerung nach der Devise: vom Sperrmüllkandidaten zum Unikat. Auf www.recyclart.com finden sich zahlreiche Beispiele für wundersame Verwandlungen: Dank Malerei im Camouflage-Design mutieren unscheinbare Kunststoff-Gartenstühle zu Design-Objekten. Auf www. zweitsinn.de avanciert ein 50er-Jahre-Sessel in Kombination mit einer Lederjacke (70er-Jahre) und einer Gardine (80er-Jahre) zu einem eigenwilligen wie dekorativen Ausstellungsstück.

Aus Alt, wieder Neu oder Anders machen!
Legen sie Hand an und bauen sie ihre eigene emotionale Beziehung auf zu dem was sie umgibt.
Jeder Mensch ist ein Unikat, warum sich nicht mit Unikaten umgeben.

Europaletten Trennwand

Europaletten Trennwand

Pflanztisch Europaletten

Pflanztisch Europaletten

Holuschuppen Eichentüren

Holzschuppen Eichentüren

 

europaletten-regal

Europaletten Regal Anfertigung – Fussbänkchen restauriert

 

jugendstil-mantelbrett

Jugendstil Mantelbrett restauriert